Wirtschaftspsychologie

Wahlpflichtfach, Bachelor of Arts
Alle Infos im Überblick
Übersicht
Zulassung
Anerkennung
Inhalte
Vertiefung
Dauer

B.A. Betriebswirtschaftslehre - Vertiefung Wirtschaftspsychologie

Ihr BWL-Studium mit besonderem Fokus

Sie absolvieren ein umfassendes BWL-Studium und erlangen Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Personalmanagement, Marketing, Rechnungswesen I und II, Kostenrechnung & Controlling, Investition und Finanzierung. Daneben beschäftigen Sie sich mit den inhaltlichen und methodischen Grundlagen der Nachbardisziplinen Recht, VWL, Statistik und Mathematik. Business English und Kenntnisse in Wirtschaftsinformatik runden Ihr Profil ab.

Zudem bereiten Sie sich in Ihrem Studienschwerpunkt ganz gezielt auf einen bestimmten Tätigkeitsbereich im Unternehmen vor!

Mit welchen Themen beschäftigt sich die Wirtschaftspsychologie?

Viele Menschen gehen genervt zur Arbeit. So hat nach einer Gallup-Studie vom März 2017 jeder siebte Arbeitnehmer hierzulande innerlich gekündigt. 70 Prozent fühlen sich emotional nicht an ihren Job gebunden. In einer solchen Lage kann es lohnen, einen Neustart zu wagen. Das Wahlpflichtfach „Wirtschaftspsychologie“ begeistert viele Quereinsteiger. Denn das  Studium wird von Vielen als interessant wahrgenommen – und Fachkräfte sind gefragt.

Erleben und Verhalten als Thema

Im Wahlpflichtfach „Wirtschaftspsychologie“ beschäftigen Sie sich mit Menschen. Sie behandeln die Themenfelder Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Markt- und Konsumentenpsychologie.

In der Arbeitspsychologie steht grundsätzlich das Erleben und Verhalten von Erwerbstätigen im Vordergrund. Dabei geht es um Arbeitsbedingungen, Anforderungen an Arbeitnehmer und die Wirkungen von Arbeit auf den Beschäftigten. Sie erfahren, was Mitarbeiter(innen) motivieren kann und wie sich die Arbeitszufriedenheit steigern lässt. Die Arbeitsanalyse und die Arbeitsgestaltung runden das Themenfeld ab. Im Bereich der Organisationspsychologie geht es vor allem um das Erleben und Verhaltens von Personen in Organisationen. Dazu zählen die Interaktion und Kommunikation, die Personalauswahl sowie das Führen von Mitarbeitern. Hinzu kommen Informationen zu den Prozessen, die etwa bei Fusionen und Unternehmensübernahmen ablaufen.

Und auch Entscheidungen von Konsumenten werden durch psychologische Faktoren beeinflusst. Daher beschäftigen Sie sich hier mit den psychologischen Hintergründen des Konsumentenverhaltens.

Die Aussichten

Absolventen und Absolventinnen mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie werden von vielen Unternehmen gesucht: Sie kommen vor allem in Personalabteilungen und im Marketing zum Einsatz. Arbeitgeber finden sich in den Bereichen:

  • Personalentwicklung
  • Personalberatung
  • Unternehmenskommunikation
  • Marktforschung
  • Werbung
Informieren Sie sich jetzt!

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es?

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Berufliche Qualifikation plus Aufstiegsfortbildung (mind. 400 Stunden)
  • Berufliche Qualifikation plus Eignungsprüfung nach dem Landeshochschulgesetz (LHG) Baden-Württemberg. Die Eignungsprüfung kann an der Allensbach Hochschule in Konstanz abgelegt werden.
  • Abgeschlossenes Erststudium
  • Ein erfolgreich absolviertes erstes Studienjahr an einer Hochschule in einem anderen Bundesland

Können Studienleistungen angerechnet oder anerkannt werden?

Wenn Sie bereits eine Weiterbildung absolviert haben (z.B. Betriebswirt IHK, Betriebswirt VWA, Handelsfachwirt oder Bankbetriebswirt) oder vergleichbare Leistungen an einer anderen Hochschule erbracht haben, ist eine Anrechnung bzw. Anerkennung möglich. Wir prüfen gerne individuell für Sie, welche Anrechnungen bzw. Anerkennungen wir Ihnen anbieten können. Sprechen Sie unsere Studienberatung an!

Module des Bachelorstudiengangs mit Vertiefung Wirtschaftspsychologie

1. Semester
Wissenschaftliches Arbeiten und Selbstmanagement
Einführung in die Allgemeine BWL
Wirtschaftsmathematik
Statistik
Rechnungswesen I

2. Semester
Volkswirtschaftslehre I
Unternehmensführung
Wirtschaftsrecht I
Marketing
Rechnungswesen II

3. Semester
Kostenrechnung und Controlling
Investition und Finanzierung
Wirtschaftsinformatik

4. Semester
Projekt- und Prozessmanagement
Volkswirtschaftslehre II
Business English
Personalwirtschaft
Wirtschaftsrecht II

5. Semester
Steuerlehre
Grundlagen der Wirtschaftspsychologie
Arbeits- und Organisationspsychologie

6. Semester
Markt- und Konsumentenpsychologie
Projektarbeit Wirtschaftspsychologie

Bachelorthesis

Wie lange dauert das Studium?

Die Regelstudienzeit von 3 Jahren (6 Leistungssemester) entspricht einem Vollzeitstudium, die Studiendauer wird sich bei einem berufsbegleitenden Studium daher entsprechend verlängern. Durch Ihre einschlägigen Erfahrungen als Berufstätige/r haben Sie jedoch die Möglichkeit, Ihr Studium mit Praxiswissen zu verknüpfen und z.B. in Haus- oder Abschlussarbeiten praxisnahe Themenstellungen zu bearbeiten.

Sollte Ihre persönliche oder berufliche Situation es erfordern, können Sie Ihr Studium in jedem Fall gebührenfrei um bis zu 18 Monate verlängern. Danach gibt es weitere, kostenpflichtige Verlängerungsoptionen.

Nächste Online Infoveranstaltung
13.12.2021 von 18:00-19:30 Uhr
anmelden
Online Bewerbung
Sichern Sie sich Ihren Studienplatz!
Bewerben

Jetzt kostenlos Informationen anfordern!

In Deinem persönlichen Studienführer findest du alle wichtigen Informationen zu deinem Studiengang.

standpunkte